Katzen der Wälder

Im tiefen Wald hausen die Katzen der Wälder...Unbezwingbar und frei!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Katzen - Schwangerschaft und Geburt

Nach unten 
AutorNachricht
Honigschatten
Krieger
avatar

Anmeldedatum : 15.12.13
Weiblich Punkte : 120
Alter : 18
Ort : Tanzsaal. *-* | YouTube <3

BeitragThema: Katzen - Schwangerschaft und Geburt   Di Apr 01, 2014 1:53 pm

Dieser Artikel soll einigen Katzenbesitzern zur Information dienen, die vielleicht selbst eine trächtige Katze haben. (:

Kurzinformationen

~ Eine Kätzin kann ab dem Alter von 6-8 Monaten schwanger werden.
~ Die Dauer der Trächtigkeit beträgt 60-70 Tage, Ausnahmen kann es aber auch geben.
~ Nach ca. 2 Wochen öffnen die Jungen die Augen.
~ frühestens im Alter von 10 Wochen können die Jungen von ihrer Mutter getrennt werden.
[ja, einige werden schreiben 12 Wochen, aber aus Erfahrung weis ich, dass 10 Wochen genügen.]

Trächtigkeit

Woran merke ich, dass meine Katze trächtig ist?
Die Zitzen, die bis jetzt hellrosa oder sogar etwas gelblich waren, färben sich rosa und kommen nun deutlich zum Vorschein. Zudem legt die Kätzin an Gewicht zu und kann, je nach Anzahl der Jungen, bis zu 2 kg zunehmen. Langsam merkt man auch, wie der Bauch dicker wird , und sollte es nun vermeiden, ihn anzufassen, um Verletzungen der Jungen auszuschließen . Außerdem sucht sich die Katze bereits vor der Geburt einen Platz, an dem sie ihre Jungen bekommen möchte , und sie wird, je näher die Geburt rückt, immer unruhiger.

Was mache ich, wenn ich bemerkt habe, dass meine Katze Junge erwartet?
Viel zu tun gibt es eigentlich nicht, denn jede Katze hat einen Instinkt, der ihr bei der Geburt sagt, was sie tun soll.
Allerdings sollte man nun einige Dinge beachten, z.B. sollte man aufpassen, dass die Kätzin keine waghalsigen Klettermanöver beginnt oder große Sprünge macht, um auszuschließen, dass die ungeborenen Jungen zu Schaden kommen. Außerdem besorgt man jetzt am besten einen Karton oder eine Kiste, die die Katze als Wurfort benutzen kann, obwohl sie schlussendlich immernoch selbst entscheidet, wo sie ihre Jungen bekommt. Es kann also sein, dass sie euer Bett oder euren Schrank bevorzugt. ;3
Den Karton legt ihr mit einigen Tüchern aus, achtet aber darauf, dass sich die Krallen der Jungen nicht im Stoff verhaken können!
Auf jeden Fall aber ist ein Besuch beim Tierarzt nötig, der euch auch bei anstehenden Fragen zur Geburt helfen kann, und zudem sagen kann, seit wann eure Katze schwanger ist.

Die Geburt


Woran merke ich, dass die Geburt bevorsteht?
Die Katze wird nun sehr unruhig, tigert hin und her und sucht vielleicht auch öfters den Ort auf, an dem sie werfen möchte. Wenn sie sich entschieden hat und sich dort niederlässt, ist es ein deutliches Anzeichen dafür, dass es nicht mehr lange dauern kann.


Ablauf der Geburt
Jetzt setzen die Wehen ein, die man deutlich als Wellenbewegungen, die durch den gesamten Körper fließen, erkennen kann. Nach einiger Zeit wird der erste Katzenwelpe geboren, wobei die Kätzin vielleicht auch aufschreit, da die Geburt des ersten Jungen immer die Schmerzhafteste ist. Sobald das Junge vor ihr liegt, wird die Kätzin die Fruchtblase aufbeißen und beginnen, das Kätzchen trocken zu lecken, sowie die Nabelschnur abbeißen. Habt keine Sorge, das schafft die Katze eigentlich immer alleine. (: Wenn alle Jungen da sind, isst die Mutter die Nachgeburt (oder auch Mutterkuchen), welche ein blutiger, rot-schwarzer Klumpen ist.


Was tun, wenn sie Hilfe braucht?
Eigentlich sollte jede Kätzin die Geburt alleine bewältigen, aber es kann trotzdem vorkommen, dass sie Hilfe benötigt.
Beim Öffnen der Fruchtblase kann man mit einem Handtuch nachhelfen.
Wenn die Kätzin Probleme beim Abtrennen der Nabelschnur hat, bindet man diese mit Zahnseide ca. 2,5 cm vom Ansatz des Körpers entfernt ab und trennt sie dann ab.
Sollte man merken, dass etwas schief läuft, umgehend den Tierarzt kontaktieren!


Nach der Geburt


Es ist geschafft. :3
Nun überlasst der Mutter alles Weitere und schaut ab und zu nach dem Wurf, wenn die Kätzin aber faucht, lasst sie in Ruhe.

Kastration
Man sagt, ein Mal sollte die Kätzin schwanger gewesen sein.
Da sie dies nun hinter sich hat, sollte man sie kastrieren lassen.
Ab der 8ten Woche nach der Geburt , wenn die Jungen bereits keine Milch mehr benötigen, kann man die Katze dann zum Kastrieren bringen.


Aufzucht der Jungen
In den ersten zwei Wochen nach der Geburt werden die Kätzchen in ihrem 'Nest' liegen und die Augen geschlossen haben, trotzdem robben sie schon ein wenig im 'Nest' herum.
Sobald sie die Augen geöffnet haben, beginnen sie, die Gegend zu erkunden und lernen langsam das Laufen.
Katzenjunge sind unglaublich süß, machen aber auch viel Unsinn , weshalb man ihre Umgebung sichern sollte , d.h. alle Gegenstände, die für die Kleinen gefährlich sein können, entfernen.

Eigene Erfahrung


Meine Kätzin war vor etwa einem Jahr schwanger, was aber nur dadurch Zustande kam, dass wir vergessen hatten, sie vorzeitig zu kastrieren. In einer Winternacht verschwand sie dann für zwei Tage und kam glücklich schnurrend wieder zurück. ;3 Als wir merkten, dass sie schwanger war, suchten wir zuerst unseren Tierarzt auf, der uns eine Standpauke hielt von wegen 'Unverantwortliches Benehmen', etc. Das liegt daran, dass es unglaublich viele Straßenkatzen gibt, und nicht noch mehr Junge, die keinen Abnehmer finden, dieses Leid erfahren sollen. Schlussendlich aber hat er gesehen, dass wir für alle einen neuen Besitzer gefunden haben und war damit auch zufrieden. x3 Als der Tag der Geburt kam, verzog sich meine Kätzin in mein Zimmer und gebar dann auf meinem Bett die Junge … aber was hätte ich schon machen können. Es ist unglaublich aufregend, bei der Geburt der Jungen dabei zu sein, wobei manche Katzen die Anwesenheit ihres Besitzers wollen, manche aber auch nicht. Bei mir war es auf jeden Fall so, dass meine Kätzin wollt,e dass ich dabei war, also bin ich geblieben. ^^ Alles verlief gut und schließlich hatten wir vier winzige Kätzchen. Ihnen beim Aufwachsen zuzusehen, ist eines der schönsten Erlebnisse, die man machen kann (meiner Meinung nach), aber anstrengend ist es auch, alles vor ihnen in Sicherheit bringen zu müssen. ;3 Als der Tag kam, an dem wir sie abgeben mussten, war ich ziemlich traurig, einen aber haben wir behalten und ich kann nun immer daran denken, wie ich an seinem Korb gesessen bin und ihn und seine Geschwister gewacht habe, während die Mama essen gegangen ist. ;D


Also - Katzenbabys sind etwas sehr Schönes, allerdings solltet ihr schon frühzeitig nach Abnehmern suchen, um ein gutes weiteres Leben für sie zu sichern. (:


Ich hoffe, ich konnte euch hiermit ein wenig helfen und vielleicht hat der ein oder andere ja sogar etwas dazugelernt.
^-^


Quellen : Mein eigenes Wissen , http://www.purina.de/Home/Alles-Ueber-Katzen/Ihr-neues-Haustier/Schwangerschaft-Geburt/Wehen-und-Geburt.htm




>Have been waiting way too long now
Have been dreaming of the earth, forgot it's real
Comprehension like unfold necessity
It starts melting everything I used to be<
~Fewjar, Journey Part 2
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Wirbelstern
Anführerin
avatar

Anmeldedatum : 12.05.13
Weiblich Punkte : 553
Alter : 19
Ort : wo auch immer ._.

BeitragThema: Re: Katzen - Schwangerschaft und Geburt   Mi Apr 02, 2014 6:41 am

Joa, ich hatte auch schon selbst mal drei Katzenbabys aus eigener Zucht. (:
Unsere Katze war auch Freigänger ^^ Ich finde den Artikel gut, obwohl ich eh das meiste
wusste :'D





Don't drink and drive! Smoke and fly!
Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!"

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://katzen-der-waelder.catsboard.com
 
Katzen - Schwangerschaft und Geburt
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Katze vs. Kaktus!
» "Geburt" von Molloy Silicon Baby und Puppe mit Motor

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Katzen der Wälder :: Sonstiges :: Weltnews :: News aus der Welt der Tiere-
Gehe zu: