Katzen der Wälder

Im tiefen Wald hausen die Katzen der Wälder...Unbezwingbar und frei!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Die Heilkräuter

Nach unten 
AutorNachricht
Schneefeder
Oberster Heiler
avatar

Anmeldedatum : 29.05.13
Weiblich Punkte : 57
Ort : Wenn ich dir das sage, wirst du heute nicht schlafen können. ^-^

BeitragThema: Die Heilkräuter   So Jun 01, 2014 3:11 pm

Deutscher Name: Ampfer
Englischer Name: Dock
Aussehen: Er treibt einen Stengel aus mit kleineren Blättern und rötlich-grünen Blüten. Die Blätter schmecken säuerlich.
Ampfer:
 
Standort: Heiden, Wiesen und saure Äcker.
Anwendung: Die Blätter vom Ampfer werden zu einem Brei zerkaut und dann zur Behandlung von Kratzern und wunden Ballen eingesetzt. Das Blatt muss zerkaut und der Saft auf die Wunde geleckt werden. Die Reste werden nicht verwendet.

Deutscher Name: Bachminze
Englischer Name: Watermint
Aussehen: Eine grüne, belaubte Pflanze.
Standort: An Ufern, Gräben, in Bruchwäldern und im Weidengebüsch, auf Nass- und Moorwiesen.
Bachminze:
 
Anwendung: Bachminze wird zur Behandlung von Bauchschmerzen eingesetzt. Die Blätter werden zu einem Brei zerkaut und dann geschluckt.

Deutscher Name: Baldrian
Englischer Name: Valerian
Aussehen: Schlanken kräftigen Stiele mit luftige rosafarbene Blüten.
Baldrian:
 
Standort: Wegesrand, feuchten Wiesen, Uferzone.
Anwendung: Baldrian wird dazu verwendet um Katzen einzuschläfern oder sie zu beruhigen. Dafür muss es gegessen werden.

Deutscher Name: Bärlauch (Wilder Knoblauch)
Englischer Name: Garlic
Aussehen: Er hat kräftig grünen Blätter und kleine weiße Blüten.
Bärlauch:
 
Standort: An schattigen Orten, oft in Auen und in Auwäldern, besonders an Laubwaldhängen.
Anwendung: Bärlauch ist auch als Wilder Knoblauch bekannt. Wenn man sich darin wälzt, kann man eine Infektion verhindern, da er alles Gift aus offenen Wunden herauszieht. Er wird besonders gegen Rattenbisse verwendet, da Studentenblume oft zu schwach gegen Gifte der Ratten ist. Der starke Geruch der Bärlauchblätter kann auch dazu genutzt werden, den Geruch einer Katze (oder Clangeruch) verbergen. Dies ist z.B. bei einem Angriff nützlich.

Deutscher Name: Beinwell
Englischer Name: Comfrey
Aussehen: Hat relativ große Blätter. Die Blüten des Beinwells sind meistens violett, manchmal auch weiß oder gelblich.
Beinwell:
 
Standort: Bachufer, Entwässerungsgräben und Sumpfwiesen.
Anwendung: Beinwell wird für infizierte Wunden verwendet. Dafür wird das Kraut zerkaut und auf die Wunde geleckt/gestrichen.

Deutscher Name: Bilsenkraut
Englischer Name: Dock
Aussehen: Die Stängel sind kräftig und leicht behaart. Die Farben der Blüten sind je nach Art sehr unterschiedlich. Meist sind sie hellgelb oder beige und mit violetten Äderchen durchzogen. Es gibt jedoch auch Blüten die in einem kräftigen Gelb mit einem dunklen Violett erscheinen.
Bilsenkraut:
 
Standort: Brachliegenden Flächen und Ödland, auf Schutthalden, an Wegrändern und auf alten Mauern.
Anwendung: Bilsenkraut muss man auf wunde und zerkratzte Ballen reiben.

Deutscher Name: Binse
Englischer Name: Rush
Aussehen: Lange, schmale Blätter, und einen lavendelfarbenden Hauptstiel.
Binse:
 
Standort: In feuchten bis nassen Gebieten, in Mooren, Feuchtwiesen und Sümpfen.
Anwendung: Dieses Kraut wird verwendet, um gebrochene Knochen zu schienen.

Deutscher Name: Bitterkraut
Englischer Name: Picris
Aussehen: Gelbe Blüten, langer Stiel.
Bitterkraut:
 
Standort: An Ufern, Äckern, zwischen Schutt und an Wegrändern und Straßenrändern.
Anwendung: Es macht das Fell schön glatt. Das Kraut wird zerkaut und dann auf das Fell gestrichen.

Deutscher Name: Borretsch (Oder auch Gurkenkraut)
Englischer Name: Borage
Aussehen: Eine kleine Pflanze mit haarigen Blättern mit rosa oder blauen, sternenförmigen Blüten.
Borretsch:
 
Standort: Er wächst in Gärten und auf Brachflächen.
Anwendung: Die Blätter werden zerkaut und geschluckt. Bei Königinnen regt das die Milchproduktion an, jedoch hilft es auch gegen Fieber.

Deutscher Name: Brennnessel
Englischer Name: Nettle
Aussehen: Behaarter Stängel mit zugespitzen Blättern.
Brennnessel:
 
Standort: Man findet die Brennnessel an Wegrändern, auf Schuttplätzen, im Garten, im Wald oder an Zäunen.
Anwendung: Die stacheligen, kleinen, grünen Samen bringen eine Katze zum erbrechen wenn sie etwas giftiges oder schlechtes gegessen hat.

Deutscher Name: Brombeerblätter
Englischer Name: Blackbeery Leaves
Aussehen: Die Pflanze hat weiße Blüten und dunkelgrüne Blätter die vorne spitz zulaufen.
Brombeerblätter:
 
Standort: Man findet sie in Gärten, im Wald und auf Lichtungen oder auch an Waldrändern.
Anwendung: Die Blätter werden gegen Bienenstiche eingesetzt. Sie werden zerkaut und dann auf die Wunden geleckt.

Deutscher Name: Buchenblätter
Englischer Name: Beech Leaves
Aussehen: Grüne Laubblätter die auf dem Baum wachsen. Die Rinde des Baumes ist grau und glatt.
Buchenblätter:
 
Standort: Im Wald, in manchen Gärten, manchmal in den Bergen (eher im Süden) und in Parks.
Anwendung: Die Blätter werden benutzt um Kräuter zu transportieren.

Deutscher Name: Erlenrinde
Englischer Name: Alder Bark
Aussehen: Die Rinde ist graubraun und weißt tiefe Risse und Furchen auf, bei jungen Bäumen sieht man das nicht so gut.
Erlenrinde:
 

Standort: An Ufern, Bachläufen, Flüssen und auf dem Moor.
Anwendung: Das Kraut hilft gegen Zahnschmerzen.

Deutscher Name: Frauenminze
Englischer Name: Feverfew
Aussehen: Längliche, bläulich-grüne Blätter.
Frauenminze:
 
Standort: An Wegrändern oder in Gärten.
Anwendung: Die Frauenminze muss gekaut und geschluckt werden, sie hilft gegen Fieber.

Deutscher Name: Gänseblümchenblätter (Oder auch Maßliebchen)
Englischer Name: Daisy Leaves
Aussehen: Kleine Blumen mit weißen Blätter, manchmal ist an den Rändern ein lila zu sehen, und gelben Blütenkopf.
Gänseblümchenblätter:
 
Standort: Man findet die Blümchen auf Weiden, Wiesen, in Gärten, in Parks.
Anwendung: Die Blätter werden zu einem Brei zerkaut und dann auf die Schmerzenden Gelenke geleckt/gestrichen.

Deutscher Name: Gänsefingerkraut
Englischer Name: Tansy
Aussehen: Lange Stiele mit zart gelben Blüten und kleinen Blättern die leicht behaart sind.
Gänsefingerkraut:
 
Standort: Man findet es an Wegrändern oder auf Äckern.
Anwendung: Es hilft gegen weißen Husten, dafür muss man es kauen und auf die Brust legen.

Deutscher Name: Getrocknete Eichenblätter
Englischer Name: Oak Leaves
Aussehen: Die Blätter haben einen kurzen Stiel und sozusagen „Kurven“ im Blatt. Die normale Färbung ist grün, die Herbstfärbung ist gelb – rot.
Eichenblätter:
 
Standort: Auf Wiesen, in Wäldern und in Gärten.
Anwendung: Die Blätter werden getrocknet und dann gegen Infektionen eingesetzt.

Deutscher Name: Ginster
Englischer Name: Broom
Aussehen: Der Ginster ist ein Strauch mit gelben Blüten und kurzen, vorne abgerundeten Blättern.
Ginster:
 
Standort: An nährstoffreichen Standorten, sowie Heide.
Anwendung: Er wird in einen Breiumschlag gemischt um gebrochene Knochen und Wunden zu behandeln.

Deutscher Name: Goldrute
Englischer Name: Goldenrod
Aussehen: Die Goldrute ist eine große Pflanze mit hellgelben Blüten.
Goldrute:
 
Standort: In Laubwäldern, auf Heiden, auf Trockenwiesen, Flachmooren und an Wegränden.
Anwendung: Die Goldrute wird zu einem Brei zerkaut und als Umschlag benutzt, um Wunden zu behandeln.

Deutscher Name: Greiskrautblätter
Englischer Name: Ragwort Leaves
Aussehen: Die Pflanze ist groß und hat gelbe Blüten, jedoch werden nur die Blätter gesammelt. Die Blätter sind fiderspaltig.
Greiskraut (Greiskrautblätte):
 
Standort: Auf Wiesen und an Wegrändern.
Anwendung: Die Blätter werden zerkaut und dann mit Wacholderbeeren vermischt. Die Mischung wird als Breiumschlag verwendet, um schmerzende Gelenke zu behandeln. Sie können jedoch auch verwendet werden, um Katzen zu stärken.

Deutscher Name: Große Klette
Englischer Name: Burdock
Aussehen: Die Große Klette ist eine große, gestielte Distel mit dunklen Blättern und einem scharfen Geruch.
Große Klette:
 
Standort: Man findet sie an Brachflächen Wegrändern und an Zäunen.
Anwendung: Die Wurzeln werden zuerst ausgegraben und dann gewaschen. Das Fruchtfleisch wird zu einem Brei zerkaut und dann auf von Ratten zugefügten Wunden geleckt, um Infektionen zu verhindern. Kann aber auch auf schon infizierte Rattenbisse geleckt werden, um den Schmerz zu mindern.

Deutscher Name: Harz vom Drachenbaum
Englischer Name: Dracaena
Aussehen: Der Baum wird circa 1,5 bis 3 Meter hoch, hat keine Blüten und lange, dunkelgrüne Blätter. Das Harz des Baumes ist rot.
Drachenbaum:
 
Standort: In Zweibeinernestern (als Zierpflanze) und an sonnigen Orten.
Anwendung: Das Harz stärkt die Katzen und gehört zu den Reisekräutern, mehr ist dazu nicht bekannt.

Deutscher Name: Haselnuss
Englischer Name: Cobnuts
Aussehen: Haselnüsse wachsen an einem Strauch und sind dunkelbraun und haben unten eine rundliche, hellbraune Seite.
Haselnüsse:
 
Standort: In Wäldern, auf Wiesen und in Zweibeinergärten.
Anwendung: Die Haselnüsse werden zu einem Brei zerkaut und dann als Heilsalbe und Wundsalbe verwendet.

Deutscher Name: Heidekraut
Englischer Name: Heatherflower
Aussehen: Das Heidekraut ist eine kleine, breite Pflanze mit hellvioletten Blüten und kleinen, harten Blättern.
Heidekraut:
 
Standort: Heidekraut findet man in Torfmooren, Sanddünen, Bergwiesen und Kiefernwäldern.
Anwendung: Heidekraut mischt man unter andere Kräuter, um diese geschmackvoller zu machen, es hilft aber auch, die Medizin leichter zu schlucken.

Deutscher Name: Himbeerblätter
Englischer Name: Raspberry Leaves
Aussehen: Die Blätter sind dunkelgrün und leicht behaart, an der Unterseite sind sie graugrün.
Himbeerblätter:
 
Standort: In Zweibeinergärten, auf Wiesen und manchmal auch in Wäldern.
Anwendung: Die Blätter werden bei der Geburt von Jungen verwendet. Sie lindern die Schmerzen und stoppen die Blutung. Sie können jedoch auch bei normalen Blutungen helfen.

Deutscher Name: Honig
Englischer Name: Honey
Aussehen: Honig ist eine süße, golden gefärbte Flüssigkeit die von Bienen hergestellt wird.
Honig:
 
Standort: In Bienennestern – überall wo Bäume sind.
Anwendung: Honig ist ideal, um Infektionen, Halsschmerzen und Katzen, die Rauch eingeatmet haben, zu behandeln. Honig kann auch verwendet werden, um Bienenstiche zu behandeln. Zusammen mit Ringelblume wird es auch zum Abklingen von Entzündungen verwendet. Honig wird auch verwendet, um anderen Katzen das einnehmen von Medizin zu erleichtern. Ebenso kann er auch als Leckerei für Kätzchen verwendet werden. Honig wird in Moosbündeln transportiert. Die Gefahr beim Sammeln von Honig von Bienen gestochen zu werden, ist groß. Dennoch desinfiziert der Honig gut.

Deutscher Name: Huflattich
Englischer Name: Coltsfoot
Aussehen: Ist eine Löwenzahnähnliche Pflanze mit gelben oder weißen Blüten
Huflattich:
 
Standort: Feuchte Lehmböden.
Anwendung: Die Blätter werden zu einem Brei zerkaut und dann Katzen mit Atemnot oder Husten gegeben. Der Brei behandelt aber auch rissige Ballen.

Deutscher Name: Kamille
Englischer Name: Chamomile
Aussehen: Kamille ist eine kleine Blume mit kleinen, weißen Blütenblättern. Der Blütenkopf in der Mitte ist gelb.
Kamille:
 
Standort: Auf Wiesen.
Anwendung: Das Kraut stärkt das Herz und hat eine beruhigende Wirkung, dafür muss es gegessen werden.

Deutscher Name: Katzenminze
Englischer Name: Catmint/Catnip
Aussehen: Katzenminze ist eine grüne und gut riechende Pflanze. Die Blüten der Pflanze sind violett.
Katzenminze:
 
Standort: In den Gärten der Zweibeiner, manchmal aber auch im Wald.
Anwendung: Das Kraut ist das beste Heilmittel gegen den Grünen und Weißen Husten. Es muss gegessen werden, um die Wirkung entfalten zu können.

Deutscher Name: Kerbel
Englischer Name: Chervil
Aussehen: Kerbel ist eine süß riechende Pflanze mit großen, Farn ähnlichen Blättern und kleinen weißen Blüten.
Kerbel:
 
Standort: In Zweibeinergärten und manchmal auf Wiesen.
Anwendung: Der Saft der Blätter kann auf entzündete Wunden getan werden, um die Schmerzen zu lindern und Infektionen zu verhindern. Das Kauen der Wurzeln hilft gegen Bauchschmerzen.

Deutscher Name: Lavendel
Englischer Name: Lavender
Aussehen: Lavendel hat ein purpurfarbenes Blütenwerk.
Lavendel:
 
Standort: In Gärten und auf Wiesen.
Anwendung: Das Blütenwerk wird zerkaut und dann geschluckt, so behandelt es Fieber und Erkältungen.

Deutscher Name: Löwenzahn
Englischer Name: Dandelion
Aussehen: Eine kleine Blume mit einer gelben Blüte.
Löwenzahn:
 
Standort: Auf Wiesen, in Zweibeinergärten und manchmal im Wald.
Anwendung: Die weiße Flüssigkeit innerhalb des Stängels wird für Bienenstiche verwendet. Die Wurzeln können gekaut und wie Mohnsamen verwendet werden.

Deutscher Name: Mäusegalle
Englischer Name: Mouse Bile
Aussehen: Kleine, braune Köckel.
Mäusegalle:
 
Standort: Überall, wo es Mäuse gibt.
Anwendung: Die Galle wird auf die Pfote genommen und dann auf die Zecke getupft. Diese fällt dann ab.

Deutscher Name: Malve
Englischer Name: Mallow
Aussehen: Kleiner Strauch mit violetten Blüten.
Malve:
 
Standort: Auf Wiesen, Heiden und manchmal im Wald.
Anwendung: Die Blätter der Malve werden gegessen um den Magen zu beruhigen.

Deutscher Name: Mohnsamen
Englischer Name: Poppy Seeds
Aussehen: Das sind kleine, schwarze Samen aus einer Mohnblüte. Die Mohnblüte können weiß, gelb zartviolett und rot sein.
Mohnsamen:
 
Standort: Meistens auf Weiden, sowie nährstoffreiche Böden.
Anwendung: Die Mohnsamen werden geschluckt und haben eine beruhigende und schmerzstillende Wirkung auf die Katze, haben aber auch eine einschläfernde Wirkung.

Deutscher Name: Mutterkraut
Englischer Name: Feverfew
Aussehen: Mutterkraut ist ein kleiner Strauch, dessen Blüten so ähnlich aussehen wie die einer Kamille.
Mutterkraut:
 
Standort: In Zweibeinergärten, auf Wiesen und Heiden und manchmal im Wald.
Anwendung: Die Blätter können gegessen und benutzt werden, um Fieber zu senken oder Schüttelfrost zu behandeln. Das Mutterkraut wird auch benutzt, um Erkältungen und Kopfschmerzen zu behandelt.

Deutscher Name: Petersilie
Englischer Name: Parsley
Aussehen: Im Frühjahr treibt die rübenartige Wurzel einen Strauss mit vielen Stengeln aus, an denen entweder krause oder glatte Blätter wachsen.
Petersilie:
 
Standort: In Zweibeinergärten und Zweibeinerhäusern.
Anwendung: Die Petersilie stoppt die Milchproduktion bei den Königinnen.

Deutscher Name: Pfefferminze
Englischer Name: Peppermint
Aussehen: Der Stängel ist hoch und kantig und die Blätter dunkelgrün.
Pfefferminze:
 
Standort: Auf moorigem Boden und in Zweibeinergärten.
Anwendung: Die Pfefferminze regt die Durchblutung an., dafür wird sie gegessen.

Deutscher Name: Rainfarn
Englischer Name: Tansy
Aussehen: Der Rainfarn hat sehr gelbe, runde Blüten mit länglichen Blättern, außerdem hat er einen sehr süßlichen Geruch.
Rainfarn:
 
Standort: Man findet den Rainfarn an Wegrändern, auf Schuttplätzen und Unkrautwiesen.
Anwendung: Der Rainfarn wird gegessen, so kann man Husten behandeln, auch kann man sich darin wälzen um Gerüche zu verbergen.

Deutscher Name: Reisekräuter
Englischer Name: Traveling Herbs
Aussehen: Kleine Kräuterbällchen. [Genaueres, siehe die Kräuter, die in dem Bündel vorhanden sind.] {Kein Bild vorhanden ~}
Standort: Siehe bei den jeweiligen Kräutern.
Anwendung: Reisekräuter werden Katzen gegeben, die tagelange Reisen antreten. Meistens um ihren Hunger zu unterdrücken und ihr Herz zu stärken. Dazu isst man die Bällche. Die Reisekräuter bestehen aus: Sauerampfer, Heidekraut, Gänseblümchen und Harz vom Drachenbaum.

Deutscher Name: Ringelblume
Englischer Name: Marigold
Aussehen: Das ist eine grüne Pflanze mit gelbeorangenen Blüten.
Ringelblume:
 
Standort: In Zweibeinergärten, auf Wiesen und Lichtungen.
Anwendung: Die Pflanze wird zerstoßen und dann mit Mohnsamen und Beeren gemischt, um eine schmerzstillende Paste herzustellen. Die Pflanze kann aber auch auf Rattenbisse geschmiert werden, ust aber meistens nicht stark genug dafür.

Deutscher Name: Rosmarin
Englischer Name: Rosemary
Aussehen: Das ist ein immergrüner, buschig, verzweigter Strauch der intensiv duftet. Die Blätter sind spitz und nadelig.
Rosmarin:
 
Standort: In Zweibeinergärten, auf Wiesen und anderen generell sonnigen Plätzen.
Anwendung: Die Blätter werden verwendet um den Kreislauf und das Herz zu stärken, dafür muss das Kraut gegessen werden.

Deutscher Name: Schachtelhalm
Englischer Name: Horsetail
Aussehen: Der Schachtelhalm ist eine hohe, borstige Pflanze.
Schachtelhalm:
 
Standort: Es wächst in sumpfigen Gebieten, z.B im Moor.
Anwendung: Die Blätter werden zerkaut und dann auf Wunden gestrichen um Infektionen zu behandeln.

Deutscher Name: Schafgarbe
Englischer Name: Yarrow
Aussehen: Die Schafgarbe ist eine hohe Pflanze mit kleinen, weißen, manchmal rosafarbene Blüten.
Schafgarbe:
 
Standort: Sie wächst auf Wiesen und Wegrändern.
Anwendung: Es kann einer Katze gegeben werden, damit dieser übel wird und sie erbricht. Die Blätter werden auch in einen Breiumschlag gegeben, um Gift zu neutralisieren. Eine Salbe aus Schafgarbe kann verwendet werden, um gerissene Pfotenpolster zu heilen.

Deutscher Name: Schlangenkraut
Englischer Name: Elecampane
Aussehen: Es ist eine kleine Pflanze mit großen Blättern und einer weißen Blüte.
Schlangenkraut:
 
Standort: Man findet die Pflanze in sumpfigen Gebieten und Mooren.
Anwendung: Das Kraut wird gegessen, es hilft gut gegen alle möglichen Gifte.

Deutscher Name: Schöllkraut
Englischer Name: Celandine
Aussehen: Es ist eine krautartige Pflanze mit gelben Blüten.
Schöllkraut:
 
Standort: In Zweibeinergärten, an Zweibeinermauern, auf Zweibeinerhöfen und auch in der nähe anderer Mauern.
Anwendung: Das Schöllkraut wird gekaut und hilft bei Entzündungen und am besten gegen Augenverletzungen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Schneefeder
Oberster Heiler
avatar

Anmeldedatum : 29.05.13
Weiblich Punkte : 57
Ort : Wenn ich dir das sage, wirst du heute nicht schlafen können. ^-^

BeitragThema: Re: Die Heilkräuter   So Jun 01, 2014 3:15 pm

Deutscher Name: Schwarzwurzel
Englischer Name: Comfrey
Aussehen: Es ist eine Pflanze mit großen Blättern und glockenförmigen Blüten. Die Blüten können weiß, rosa und purprrot. Die Wurzel sind dick und schwarz
Schwarzwurz:
 
Standort: Diese Pflanze bevorzugt lockeren, Sandboden.
Anwendung: Schwarzwurzel hat dicke, schwarze Wurzeln. Die Wurzeln werden zu einem Brei gekaut. Der Brei kann verwendet werden um Knochenbrüche zu heilen und um Wunden zu versorgen.

Deutscher Name: Spinnweben
Englischer Name: Cobwebs
Aussehen: Weiße Fäden, gesponnen von Spinne.
Spinnweben:
 

Standort: Überall wo es Spinnen gibt. (Meistens in Wäldern, Hausecken, Höhlen, etc.)
Anwendung: Die Weben werden auf ein blutende Wunde gedrückt, damit die Blutungen aufhören. Sie können auch als Verband bei Knochenbrüchen verwendet werden.

Deutscher Name: Sonnenhut
Englischer Name: Coneflower
Aussehen: Der Sonnehut ist eine mittelgroße Pflanze mit purpfarbenen Blütenblättern.
Sonnenhut:
 
Standort: Auf Wiesen, an Wegrändern und manchmal im Wald.
Anwendung: Die Pflanze wird zu einem Brei zerkaut und dann auf die Wunde geleckt. Wenn die Blütenblätter gegessen werden wirken sie Schmerzlindernd, Entzündungshemmend und Krampflösend. Außerdem können sie gegen jede Art von Gift eingesetzt werden und stärken das Immunsystem.

Deutscher Name: Studentenblume
Englischer Name: Marigold
Aussehen: Es ist eine mittelgroße Pflanze mit gelb-orangenen Blüten.
Studentenblume:
 
Standort: Man findet diese Blume auf Wiesen, sowie in Gärten.
Anwendung: Die Blüten oder Blätter werden gekaut und als Breiumschlag auf Wunden getan, um Infektionen zu behandeln. Studentenblume wird auch verwendet, um Rattenbisse zu behandeln, ist aber manchmal nicht stark genug. Darum werden Rattenbisse meist mit der Wurzel der Großen Klette oder Bärlauch behandelt.

Deutscher Name: Traubenkraut
Englischer Name: Snakeroot
Aussehen: Die Pflanze hat einen beharrten Stängel und dichte, grüne Blätter
Traubenkraut:
 
Standort: An Straßenrändern, in Zweibeinergärten, auf Schutthalden und Kiesböden.
Anwendung: Das Kraut wird gefressen und gibt Katzen Kraft.

Deutscher Name: Thymian
Englischer Name: Thyme
Aussehen: Ein Kraut mit länglichen, kleinen Blättern und und kleinen weißen oder rosanen Blüten.
Thymian:
 
Standort: In Zweibeinergärten, auf sandigen Böden und an Wegrändern.
Anwendung: Die Pflanze wird gegessen und mindert so Nervosität und Angst. Außerdem hilft es Katzen gegen die unter Schock stehen.

Deutscher Name: Vogelmiere
Englischer Name: Chickweed
Aussehen: Das Kraut hat längliche Blätter und weiße Blüten.
Vogelmiere:
 
Standort: Auf Wiesen, Wegrändern, in Zweibeinergärten und Schuttplätzen.
Anwendung: Es wird gegessen und hilft wie Katzenminze gegen grünen Husten.

Deutscher Name: Wacholderbeeren
Englischer Name: Juniper berries
Aussehen: Wacholderbeeren wachsen an einem Strauch mit dunkelgrünen, stacheligen Blättern und purpurroten Beeren.
Wacholderbeeren:
 
Standort: Auf Wiesen und in Gärten.
Anwendung: Sie werden gegessen und behandeln so Bauchschmerzen. Sie geben auch Kraft und beruhigen die Atmung. Manchmal werden sie auch benutzt, um Katzen zu beruhigen.

Deutscher Name: Wanzenkraut
Englischer Name: coriander
Aussehen: Es ist eine mittelgroße Pflanze mit hellgrünen Blätter und rötlichen Beeren.
Wanzenkraut:
 
Standort: In Gärten und auf manchmal auf Lichtungen.
Anwendung:Hilft gegen Gift, besonders bei Schlangenbissen.

Deutscher Name: Weidenrinde
Englischer Name: Willow Bark
Aussehen: Braune Rinde.
Weidenrinde:
 
Standort: In Wäldern und manchmal in Gärten.
Anwendung: Die Weidenrinde wird gekaut und wirkt schmerzstillend.

Deutscher Name: Wollziest
Englischer Name: Lamb's Ear
Aussehen: Ein grünes, kleines Kraut,
Wollziest:
 
Standort: Es wird vor allem in den Bergen gefunden.
Anwendung: Wenn die Katzen das Kraut essen, gibt das Kraut ihnen Kraft.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Die Heilkräuter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heilkräuter
» Aus meiner Grafiksammlung - der Charme der vergangenen Jahrhunderte!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Katzen der Wälder :: Alles zu Warrior Cats :: Heilerecke-
Gehe zu: